Ryan Keberle and Catharsis (USA)

feat. Camila Meza, Scott Robinson, Jorge Roeder & Henry Cole

Sonntag, 30. April 2017, 20:30 - im Pflegidach, Muri
Ryan Keberle & Catharsis

Ryan Keberle - Trombone, Melodica
Camila Meza - Voice
Scott Robinson - Sax 
Jorge Roeder - Bass
Henry Cole - Drums

Ergreifende und eindringliche Melodien.  

Ryan Keberle & Catharsis aus New York lassen durch einen unkonventionellen Mix aus vielfältigen musikalischen Einflüssen aufhorchen. Frisch und frech, mit einem sicheren Gespür für Harmonie, Raum und Ausgewogenheit, lassen sie einen ganz eigenen, modernen Bandsound entstehen. Ergreifende und eindringliche Melodien schillern aus loophaften Arrangements hervor und schaffen eine Klangwelt, die cineastisch anmutet und reich an fragilen Details ist.  

Der New Yorker Posaunist und Komponist Ryan Keberle gehört längst zu einer der bekannten musikalischen Stimmen in New York City und wurde vom Downbeat Magazine kürzlich zum „#1 Rising Star Trombonist“ gekürt. Sein Quartett „Cartharsis“ bringt einen satten und üppigen Sound hervor der nach Drama und Intrige klingt, nach Geheimnis und Fernweh. Zart, immer überraschend und von verzaubernder Schönheit sind die Kompositionen Keberles, der bereits mit David Bowie, Alicia Keys, Wynton Marsalis, Maria Schneider und Sulfjan Stevens spielte.   Keberle schöpft mit seiner Band Catharsis aus einem schier unermesslichen Schatz aus Erfahrungen. Er kombiniert die Fülle der Einflüsse von Jazz über Popmusik zu Drum'n'Bass zu einem kühnen, exquisiten Bandsound. Ohne Piano, dafür mit Stimme, Saxophon und Posaune, die an eine „Bläser-Sektion“ erinnern, ergänzen sich die Interpreten fliessend und kontrapunktisch zu einem satten, tragenden Klang. Camila Meza fügt sich mit ihrer glasklaren Stimme perfekt neben den Bläsern ein, die Band kreiert, ohne Schnörkel oder Überflüssiges, sanfte Melodien, die ins Ohr gehen, eingebettet in einen federnden Rhythmus.