All Stars 2017

Patronatskonzert

Samstag 05. August 2017 19.30 Festsaal Kloster Muri
Oboe :
Heinz Holliger
Emanuel Abbühl
Christoph Hartmann  

Englischhorn: Marie-Lise Schüpbach

Fagott :
Klaus Thunemann
Matthias Rácz
Stefano Canuti

Mit Bedauern müssen wir mitteilen, dass Maurice Bourgue aus gesundheitlichen Gründen seine Teilnahme absagen musste.

Abendkasse und Konzertbar ab 18.30 Uhr
Der Oboist, Komponist und Dirigent Heinz Holliger wird zusammen mit der Englischhornistin Marie-Lise Schüpbach sein neues Werk "Airs" in einer europäischen Uraufführung präsentieren.

Heinz Holliger, Oboe
Marie-Lise Schüpbach, Widmungsträgerin der Stücke, Englischhorn,
Programm
W.A. Mozart (1756-1791)                 Divertimento für 3 Klarinetten KV 439b
                                                             bearbeitet von St. Canuti für 3 Fagotte
Isang Yun (1917-1995)                     Duo für 2 Oboen «Inventionen», 
Ludwig v. Beethoven (1770-1827) Variationen über La ci darem la mano
                                                             für 2 Oboen und Englischhorn
Francis Poulenc (1899-1963)          Trio für Oboe, Fagott und Klavier, op. 43
Heinz Holliger (*1939:                      "Airs" für Oboe und Englischhorn
                                                              (europäische Uraufführung),
                                                              H. Holliger, M.-L. Schüpbach  
Jean Françaix (1912-1997)                 Trio für Oboe, Fagott und Klavier
W.A. Mozart (1756-1791)                   Sonate für Fagott und Violoncello B Dur
                                                                KV 292 (Version für 2 Fagotte)
Sofia Gubaidullina (*1931)                 Duo-Sonate für zwei Fagotte Percy
Aldridge Grainger (1882-1961)          Sheperd's Hey (arr. Robert Walker)
Die ausführlichen Biografien der Künstler finden Sie hier auf der TMM Website.

Stefano Canuti, Fagott
Christoph Hartmann, Oboe

Matthias Racz, Fagott
Emanuel Abbühl, Oboe

Marie-Lise Schüpbach
wurde in Zürich geboren und erhielt dort am Konservatorium Oboenunterricht bei Marcel Saillet und André Raoult. Später studierte sie bei Heinz Holliger in Freiburg im Breisgau, wo sie ihr Abschlussdiplom mit Auszeichnung erhielt. Anschliessend begann sie ihre Orchestertätigkeit beim Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchester. Seit 1979 ist sie Solo-Englischhornistin und Oboistin beim BR Symphonie- 
orchester in München. In dieser Funktion war sie mehrmals auch bei den Berliner- und Wiener Philharmonikern zu Gast. Als langjähriges Mitglied des Schweizerischen Festspielorchesters Luzern bleibt sie stets ihrer Heimat verbunden. 2008 gründet sie mit ein paar Freunden des BR-Symphonieorchesters das Kammermusikfestival „erstKlassik am Sarnersee“, wo traditionsgemäss auch renommierte Schweizer Musiker mitspielen.