Or Bareket Quartet (IL/USA)

feat. Nitai Hershkovits, Shachar Elnatan & Ziv Ravitz

Sonntag, 21. Januar 2018, 20.30 - im Pflegidach, Muri
Or Bareket (IL/USA)

Er verbindet Folklore und Jazz.

Geboren in Jerusalem und aufgewachsen in Buenos Aires und Tel Aviv, ist Or Bareket derzeit einer der gefragtesten und vielseitigsten Bassisten in der New Yorker Jazz-Szene. Sein mannigfaltiges kulturelles Erbe ist in seinem Spiel ganz klar präsent. Sein Ansatz zur Improvisation steht unter dem Einfluss mediterraner, südamerikanischer und nordafrikanischer Folklore, alles interpretiert durch sein tiefes Wissen über und seine Anerkennung für die amerikanische Jazztradition.

Or Bareket ist 2011 nach New York umgezogen. Er hat mit einer grossen Anzahl an Künstlern aus der ganzen Welt gespielt, aufgenommen und getourt. Namhafte Kollaborationen schliessen Ari Hoenig, Jean-Michel Pilc, Aaron Goldberg, Sam Yahel, Jacques Schwartz-Bart und Camila Meza ein. Sein Debütalbum als Bandleader, 'OB1', ist im September beim Label Fresh erschienen.
Mit Or Bareket kommt der Schlagzeuger Ziv Ravitz nach Muri, den man auch schon im Pflegidach erleben konnte. Ravitz, der in einer Musikerfamilie aufwuchs, begann bereits im frühen Kindesalter Musik zu machen und lernte Piano ebenso wie Gitarre und Schlagzeug. Mit neun Jahren konzentrierte er sich auf das Schlagzeugspiel. Er begann seine Karriere als professioneller Musiker bereits mit dreizehn Jahren und spielte in den nächsten Jahren in verschiedenen Clubs von Be'er Sheva und Tel Aviv sowohl Rockmusik als auch Jazz und Avantgardemusik. 1999 wurde er der Hausschlagzeuger im Camelot Jazzclub von Tel Aviv und begleitete Gastsolisten aus Europa und den USA. Im Sommer 2000 zog er in die Vereinigten Staaten, um in Boston Jazzkomposition bis zum Abschluss 2004 am Berklee College of Music zu studieren. Ziv - der zurzeit in New York City lebt - gilt „als Taktgeber der jungen israelischen Jazzszene“.

Ebenfalls aus Israel kommt der Pianist Nitai Hershkovits, er ist vor allem durch seine Zusammenarbeit mit dem Jazz-Bassisten Avishai Cohen bekannt, dessen Band aber er 2015 verliess um einen "nächsten Schritt" zu machen. Er wurde zwischen 2004 und 2010 vier Mal mit dem höchsten Preis der Israel-American Music Foundation ausgezeichnet. Ausserdem erhielt er den Chase Scholarship Award 2009, der ihm ein B.A.-Studium an der Jerusalem Rubin Academy of Music möglich machte. Nitai arbeitete Hershkovits unter anderem mit Jorge Rossy, Kurt Rosenwinkel, Greg Tardy, Charles Davis und Mark Guiliana.

Auch der Gitarrist der des Quartettes stammt aus Israel. Shahar Elnatan spielt sein Instrument wie aus einem Guss. Er ist ein hochtalentierter junger Mann und wahrscheinlich deswegen spielt der Starbassist Avishai Cohen auf seiner Platte. Es kommt also ein Quartett nach Muri, welches seine Wurzeln ganz stark im Nahen Osten hat, aber durchflutet ist von der Energie New Yorks. 

Or Bareket (b)
Shahar Elnatan (g)
Nitai Hershkovits (p)
Ziv Ravitz (dr)