Becca Stevens Band (USA)

feat. Michelle Willis, Jordan Perlson & Chris Tordini

Sonntag, 18. März 2018, 20.30 - im Pflegidach, Muri
Becca Stevens Band (USA)
 
Eine der spannendsten Künstlerinnen.  

Nachdem sie sich für eine Auftragsarbeit intensiv mit dem Leben von Königin Elizabeth I. beschäftigt hatte, begann sie sich mit der Geschichte anderer Königinnen und Heldinnen auseinanderzusetzen – aber auch mit Figuren aus ihrer Fantasie. Aus diesem Fundus von realen und fiktiven Persönlichkeiten entstand ein Songzyklus, der sich zu einem wundervoll klingenden Gesamtkunstwerk formte. Wie Traumgebilde sind Becca Stevens' Kompositionen, die, losgelöst von ihrem eigenen, realen Bewusstsein, beginnen ein Eigenleben zu führen. Ihr atemberaubendes Spektrum an musikalischen Ideen, ihr schier unendlich großer Ideenreichtum, ihre magische Poesiekunst und ihr elegant- beseelter Gesang, machen auch aus dem Album ‚Regina' ein Singer/Songwriter – Meisterwerk.  Damit kommt sie zum achten Mal nach Muri zurück.  

Was ihre Muse für das Album betrifft, erklärt Stevens: "Regina ist wie eine fiktive Rolle oder ein imaginärer Freund. Sie existiert im Traum unabhängig von mir, aber sie ist auf mein Bewusstsein angewiesen. Ich trage sie mit mir. Also könnte man sagen: in Becca ist immer Regina und in Regina gibt es immer Becca."  

Produziert wurde das Album „Regina“ von Troy Miller, den man von seiner Arbeit mit Laura Mvula kennt. Auf dem Album gibt es Songs mit Michael League von Snarky Puppy, Jacob Collier, Laura Mvula und dem legendären David Crosby. Weitere Mitstreiter sind Alan Hampton, Jo Lawry und das preisgekrönte Attacca String Quartet sowie Stevens vertraute Bandmitglieder wie Liam Robinson, Chris Tordini und Jordan Perlson, letztere zwei werden in Muri mit dabei sein. Die New York Times hat Becca Stevens vor Jahren als "bestgehütetes Geheimnis" bezeichnet. Seit sie bei Snarky Puppys Family Dinner Volume 2 dabei war und mit verschiedenen Künstlern wie Esperanza Spalding, Brad Mehldau, Jose James und David Crosby gearbeitet hat, kennt man sie weitherum. Becca Stevens Stil ist der Kategorisierung stets ausgewichen und Regina tut das sogar noch mehr. Man hört Pop, Rock, R&B und Funk neben traditionellen Appalachen und britischen Folk, Klassik, Weltmusik und Jazz. Komplizierte Instrumentierung und Rhythmen verflechten sich nahtlos mit Gesang und Melodien, die sich in unsere Köpfe einnisten. Becca Stevens wurde schon mit Björk, Tori Amos oder Joni Mitchell verglichen, wir finden: sie ist eine der spannendsten Künstlerinnen unserer Zeit. Willkommen zurück im Pflegidach.  

Becca Stevens (voc, guitar)
Michelle Willis (voc, piano) 
Jordan Perlson (drums)
Chris Tordini (bass, voc)